Okja – Das Fuchur-Wutz von Netflix

Wenn zwei meiner liebsten Fantasiefiguren aus Kindertagen – Michael Endes Fuchur, aus der Unendlichen Geschichte, und Max Kurses Wutz aus Urmel aus dem Eis – ein Fantasiebaby bekämen, sähe es wahrscheinlich aus wie die Hauptfigur des neuen Netflix Filmes Okja.



Okja – ein Superschwein – soll mit seinem Fleisch die hungrige Welt füttern, natürlich total nachhaltig und völlig ohne Nebenwirkungen. Die Firma dahinter hat allerdings nicht mit Okjas Freundin, einem Bauernmädchen, gerechnet. Denn Sie will keinesfalls, das Okja verfüttert wird.

Netflix hat den Film selbst produziert, unter der Regie von Bon Jong Ho und mit hochkarätiger Besetzung inklusive Tilda Swinton, Paul Dano, und Jake Gyllenhaal. Der Trailer ist vielversprechend – ein Fantasy-Märchen für die ganze Familie:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.